Stimmzettel

In Deinem Wahllokal bekommst Du einen Stimmzettel mit den Kandidat_innen der unterschiedlichen Parteien und Wählergruppen sowie Einzelkandidat_innen Deines Wahlkreises (siehe Abbildung). Wenn Du in den Ortsteilen wohnst, bekommst Du zusätzlich noch einen Stimmzettel für die Wahl des Ortsbeirates. Die Wahlhelfer_innen in Deinem Wahlbüro erklären Dir den Ablauf der Wahl gerne bei Bedarf.
Jetzt geht’s los: Ab in die Wahlkabine. Pro Stimmzettel hast Du drei Stimmen. Diese kannst Du alle einer Person geben (kumulieren) oder auf mehrere verteilen (panaschieren). Du kannst Deine drei Stimmen auch auf die Kandidat_innen der unterschiedlichen Parteien und Wählergruppen oder auf Einzelkandidat_innen verteilen.
 
Dein Stimmzettel ist gültig, wenn…

  • die Stimmen durch ein Kreuz, einen Haken oder einen Strich in den Kreisen gekennzeichnet sind.
  • auch nur 1 oder 2 Stimmen vergeben wurden.

Dein Stimmzettel ist ungültig, wenn …

  • dieser nicht amtlich hergestellt ist.
  • nicht eindeutig klar wird, was Du gewählt hast.
  • Bemerkungen dazugeschrieben sind.
  • dieser durchgestrichen, durchgerissen oder durchgeschnitten ist.
  • keine Eintragung enthält.
  • Du mehr als 3 Stimmen angekreuzt hast.